Artikel zum Thema Erneuerbare Energie Gesetz

Um Strom aus erneuerbaren Energien in Deutschland zu fördern, trat das Gesetz für den Ausbau erneuerbarer Energien – kurz auch Erneuerbare Energie Gesetz (EEG) genannt – erstmals im Jahr 2000 in Kraft und wurde seitdem stetig weiterentwickelt. Das Gesetz legt die bevorzugte Einspeisung von Strom aus erneuerbaren Quellen in das deutsche Stromnetz fest. Mit dem Inkrafttreten der letzten Anpassung des Gesetzes im Jahr 2017 wird die Vergütungshöhe für erneuerbaren Strom nicht mehr staatlich festgelegt, sondern durch Ausschreibungen am Markt ermittelt.

 

Gewerbestrom im Preisvergleich – Wie entwickeln sich die Preise für Industriestrom und was heißt das für die Energiebeschaffungsstrategie?

Börsenstrompreis, Erneuerbare Energie Gesetz, Gewerbegas, Gewerbestrom, Gewerbestrom berechnen, Gewerbestrom Preisvergleich, Gewerbestrom Tarifrechner, Gewerbestrom Vergleich, Gewerbestrom vergleichen, Gewerbestrompreis, Industriestrom, Industriestrompreis, Strom Gewerbe, Strompreis Industrie, Strompreise Gewerbe, Strompreise Gewerbekunden, Strompreisvergleich Gewerbe

Stetig sinkende Energiepreise gehören bereits seit 2016 der Vergangenheit an. Neben rapide steigenden Strompreisen hat der Energiemarkt insgesamt seit 2000 zahlreiche gravierende Veränderungen durchlaufen, die sich auf den Börsenstrompreis auswirken und so den Energiepreis beeinflussen: zum Beispiel die Förderung der erneuerbaren Energien verbunden mit der Ausgabe von Klimazielen, schwankende Rohstoffpreise und geopolitische Faktoren. Die Preise für Gewerbestrom entwickeln sich folglich kurvenreich, mit Tempowechseln und plötzlichen Wendungen. Welche Faktoren die Preisentwicklung beeinflussen, und was das für die Strombeschaffungsstrategie von Gewerbeunternehmen bedeutet, beantworten wir in diesem Blogbeitrag.

Mehr lesen