Netznutzungsentgelte: Was Unternehmen über die Gebühr wissen müssen

Gewerbestrom, Strom Gewerbe, Stromanbieter Gewerbe, Strompreise Gewerbekunden

Ebenso wie beim Strompreis von privaten Abnehmern nehmen auch beim gewerblichen Strom diverse Abgaben und Steuern Einfluss auf den zu zahlenden Endpreis. Einen Teil der Gewerbestromkosten bilden dabei die sogenannten Netznutzungsentgelte. Dabei handelt es sich um Gebühren, die von den Stromnetzbetreibern für die Nutzung ihrer Stromnetze erhoben werden. Doch wofür genau stehen Netznutzungsentgelte? Wer muss sie zahlen? Und welche Sonderregelungen gelten für Unternehmen? Diese Fragen beantworten wir in folgendem Blogbeitrag.

Was sind Netznutzungsentgelte?

Netznutzungsentgelte, auch Netzentgelt genannt, sind eine Gebühr, die jeder Netznutzer an den Netzbetreiber für die Verwendung der Gas- und Stromnetze sowie für Reparatur-, Instandhaltungs- und Betriebskosten zahlen muss und bilden somit einen Teil des Strom- beziehungsweise Gaspreises. Das Prinzip ist mit einem Ticket vergleichbar, welches zur Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln berechtigt.

Gas- und Stromnetze gehören zu den sogenannten natürlichen Monopolen, in denen der Wettbewerb nur eingeschränkt oder gar nicht wirkt. Um zu gewährleisten, dass die Netze trotzdem so kostengünstig wie möglich betrieben werden, reguliert die Bundesnetzagentur die Netznutzungsentgelte in Deutschland. Bei Privatkunden wird das Netzentgelt von den jeweiligen Strom- bzw. Gaslieferanten beglichen und den Kunden über die Strom- bzw. Gasrechnung als Bestandteil des Arbeitspreises und des Grundpreises in Rechnung gestellt. Gewerbeenergieverbraucher zahlen die Netznutzungsentgelte in der Regel direkt an den Netzbetreiber. Dieser ist wiederum verpflichtet, das Netzentgelt im Internet zu veröffentlichen. Die Höhe der Netzentgelte ist regional immer gleich. Ein Wechsel des Strom- und Gasanbieters hat auf diese keinen Einfluss.

Wie setzen sich Netznutzungsentgelte zusammen?

Netzentgelte sind sogenannte Drittkosten, die neben dem reinen Energiepreis dem Kunden in Rechnung gestellt werden. Ihre Höhe variiert je nach Netzbetreiber und setzt sich aus Abnahmemenge und Leistungsspitzen zusammen. Kunden haben keinen Einfluss auf die Drittkosten, diese fallen bei jedem Anbieter an. Für einen seriösen Preisvergleich bei Strom und Gas, sollte daher immer der reine Energiepreis verglichen werden. Zum Beispiel bei Uniper Direkt: Hier schließen Gewerbekunden ihren Strom- und Gasvertrag transparent zum reinen Energiepreis ab, Drittkosten werden 1:1 an den Kunden weitergeleitet.

Um sich einen Überblick über die anfallenden Drittkosten zu verschaffen, schlüsseln einige Anbieter für Gewerbeenergie diese detailliert auf. Die Grafik zeigt exemplarisch eine solche Übersicht des Online-Gewerbeshops Uniper Direkt.


Netznutzungsentgelte für Unternehmen

Der Preis für setzt sich, ebenso wie der für Privatstrom, aus mehreren Komponenten zusammen (Bundesnetzagentur, Stand April 2018):

  • 22,4 % Leistung des Energieanbieters
  • 53,6 % Staatliche Steuern und Umlagen
  • 23,0 % Netzentgelte des Netzbetreibers
  • 1,1 % Messung und Messstellenbetrieb

Da die Kosten für Energie weniger als ein Viertel des Energiepreises ausmachen, ist es umso entscheidender an dieser Stelle die Wahl eines Gewerbestrom-Anbieters, der den reinen Energiepreis vergleicht und Netzentgelte, Umlagen und Steuern für den Kunden offenlegt. Bei Uniper Direkt sehen Kunden auf einen Blick, wie sich ihr Preis zusammensetzt.


So setzt sich Ihr Preis zusammen

Vergleichen lohnt sich: Günstige Tarife für Gewerbestrom

Für Unternehmen gibt es – unabhängig von ihrem individuellen Stromverbrauch – einen einfachen Weg, ihren Strompreis zu senken: durch die Wahl des passenden Anbieters. Denn dieser ist schnell und einfach gewechselt und das Sparpotential groß. Machen Sie den Gewerbestrom-Preisvergleich!
Der Gewerbestromrechner von Uniper Direkt errechnet in weniger als 60 Sekunden ein individuelles Angebot. Dieses können Sie dann vergleichen. Für einen Wechsel Ihres Gewerbestromanbieters müssen Sie nur Ihren aktuellen Energievertrag kündigen – den Rest übernehmen wir.

Günstiger Strom für Industrie & Mittelstand
Jetzt in 60 Sekunden Ersparnis bei Strom mit Öko-Option für Ihr Unternehmen berechnen.